Förderung vom Staat

„Endlich“ - geht es einem durch den Kopf, wenn man von den guten Neuigkeiten aus der Politik hört. Endlich kann man sein Haus und seine Wohnung vor Einbrüchen schützen und das mit staatlicher Förderung. Auf den neusten Stand können zukünftig Fenster, Schlösser und Schwachstellen in den eigenen 4 Wänden, hinsichtlich der Sicherheit, gebracht werden. Die BILD berichtete kürzlich über den Beschluss aus dem Bundestag, in dem für die kommenden 2 Jahre im Haushalt pro Jahr 10 Mio. € eingeräumt werden, für einbruchhemmende Maßnahmen an Häusern und Wohnungen. Als Reaktion auf die stets steigenden Einbruchszahlen, genau der richtige Weg in Sicherheitsmaßnahmen zu investieren. Schön, dass der „Deutsche“ endlich wieder das Gefühl von Sicherheit vermittelt bekommt und dieses wieder einen höheren Stellenwert hat, in der Regierung. Diese hat nämlich auch verstanden, dass die Einbrüche nur bei Versuchen bleiben, wenn die Täter durch Sicherheitsschlösser, Fensterabsicherungen, etc., nicht schnell genug Zugang bekommen.

Die Förderungen dafür kann man demnächst über die KfW (weltweit größte nationale Förderbank) beantragen. Es dauert nur noch bis sich die Blätter wieder bunt färben, bis die Fördervoraussetzungen und die genauen Höhen der Förderungen für jede Maßnahme zu Papier gebracht werden. Da freut man sich doch gerne auf den Herbst.



Design & Code by Kelvin Reu